Wohnungswesen

Bei gesundheitsgefährdenden Wohnsituationen erhalten Sie von den Mitarbeitenden im Wohnungswesen Unterstützung und Beratung zu den Themen Hygieneschädlinge ungünstigem Raumklima sowie hygienischen Missständen und Verwahrlosung in Wohnungen.

Personen aus der Bevölkerung, Institutionen und Behörden können ihre Anliegen unter anderem mit folgenden Inhalten an das Wohnungswesen melden:

  • Hygieneschädlinge: Im Zentrum steht die Beratung bei einem Aufkommen von Taubenansiedlungen , Ungeziefer und Ratten an privaten Liegenschaften. Bei einem vermehrten Aufkommen von Ratten auf der Allmend ist das Wohnungswesen Meldestelle und organisiert die Rattenbekämpfung im öffentlichen Raum. Das Wohnungswesen arbeitet eng mit anderen Behörden, Institutionen und Fachfirmen zusammen.
  • Hygienische Missstände: Das Wohnungswesen ist berechtigt, in privaten Wohnungen oder Liegenschaften örtliche Kontrollen durchzuführen, wenn der Verdacht besteht, dass aufgrund mangelhafter Hygiene eine gesundheitliche Gefährdung von Drittpersonen entstehen kann. Das Wohnungswesen ist bestrebt, in Zusammenarbeit mit den betroffenen Personen Massnahmen zur Problemlösung zu finden und Hilfestellung bei der Umsetzung zu gewähren.
  • Raumklima: Meldungen zum Thema Feuchtigkeit und Schimmelbefall nimmt das Wohnungswesen entgegen. Bei Bedarf wird die Situation vor Ort begutachtet. Das Kantonale Laboratorium Basel-Stadt, Fachstelle Raumluft, bietet allfällige Überprüfungen von Raumluft (Wohngifte) und Asbest in Wohnungen an.

Telefonische Beratung

Betroffene, Angehörige, Eigentümer, Mieter und Fachpersonen erhalten Informationen und Beratung zu den oben genannten Themen. Bei Bedarf kann auf ein umfassendes Netzwerk von kantonalen Stellen und kompetenten, privaten Anbietern zurückgegriffen werden.

Gesetzliche Grundlage

Die gesetzliche Grundlage bildet § 51a des Gesundheitsgesetzes des Kantons Basel-Stadt (SG 300.100). Dies erteilt den zuständigen Behörden die Berechtigung, die Verhältnisse vor Ort zu prüfen und Massnahmen einzufordern oder einzuleiten.