Kinder

In keinem Lebensalter ist der natürliche Bewegungsdrang so gross wie während der Kindheit. Doch nicht alle Kinder haben auch die Möglichkeit, diesen auszuleben. Die Basler Schulärztinnen und Schulärzte mussten feststellen, dass die Kinder heute nicht mehr so beweglich sind wie vor 20 Jahren.

Viele Kinder haben heute schon beim Eintritt in den Kindergarten gesundheitliche Probleme und Entwicklungsdefizite, deren Folgen sich häufig bis ins Erwachsenenalter fortsetzen. Daten der schulärztlichen Vorsorgeuntersuchungen zeigen, dass bei Kindergarteneintritt schon 14 Prozent der Kinder übergewichtig sind. Nicht-Schweizer Kinder sind dabei häufiger betroffen als Schweizer Kinder. Auch werden die empfohlenen kinderärztlichen Vorsorgeuntersuchungen im Alter von 4 Jahren nur von der Hälfte der Eltern (51 Prozent) wahrgenommen.

Mit den Schwerpunktprogrammen "Gesundheitsförderung im Frühbereich" und "Ernährung und Bewegung" möchten wir Eltern und Betreuungspersonen von Kindern die Wichtigkeit der Gesundheitsförderung bereits in den ersten Lebensjahren verdeutlichen.

Angebote

Angebote der Medizinischen Dienste zum Thema Bewegung und Körperwahrnehmung für Kinder:

  • Bewegungsprojekt "Hüpfburgwoche"
    Während einer Woche im Jahr können Kinder in Basler Parks in einem betreuten Parcours auf spielerische Art ihre eigene Beweglichkeit und Koordination üben und sich danach auf der Hüpfburg austoben.
    Mehr zur "Hüpfburgwoche"
  • Sportnachmittage "Spring und Gump"
    Springen, spielen und jonglieren. Spring und Gump ist ein Bewegungsangebot für Kinder ab vier Jahren und ihre erwachsene Begleitperson.
    Mehr zu "Spring und Gump"

Für Eltern:

  • Kurse bewegter Lebensstart
    Die Kurse der Elternberatung Basel-Stadt richten sich an Eltern von Kindern zwischen ein und zwei Jahren. Sie bieten die Möglichkeit, in fünf Kurseinheiten mehr über die wichtigsten Entwicklungsphasen von Kleinkindern zu erfahren und sich mit anderen Eltern auszutauschen.
    Mehr zu den Kursen bewegter Lebensstart

Für Schulen, KITAs und Spielgruppen:

  • "Auf in den Wald" Waldtage für KITAs
    Ein Projekt des Vereins Kindernatur Basel zur Förderung von Naturerfahrungen bei Kindern. Während sechs Monaten verbringt jede angemeldete KITA monatlich einen Halbtag, unter Leitung einer Naturpädagogin im Wald.
    Mehr zu "Auf in den Wald"
  • Bewegungsprogramm "Muuvit"
    Bei dem aus Finnland stammenden Unterrichtsprogramm Muuvit sammeln Kinder für jede zehn Minuten, die sie sich während der Schul- und Freizeit bewegen, einen virtuellen Reisekilometer. Mit den gesammelten Kilometern kommen sie anschliessend im Klassenverband auf einer virtuellen Entdeckungs- und Lernreise quer durch Europa vorwärts.
    Mehr zu "Muuvit"
  • Weiterbildung "Burzelbaum Inhouse" für Fachpersonen KITAs und Spielgruppen
    Das Projekt "Burzelbaum" hat das Ziel, mehr Bewegung in den Spielgruppen- resp. KITA-Alltag zu bringen und die Fachpersonen für die gesundheitliche Bedeutung regelmässiger körperlicher Aktivität zu sensibilisieren.
    Mehr zur Weiterbildung "Burzelbaum Inhouse" für Fachpersonen KITAs und Spielgruppen
  • Bewegungstipps in Bildern "Burzelbaum Fotobox"
    Die «Burzelbaum» Fotobox besteht aus einem 15-teiligen Kartenset. Die anschaulichen Bilder geben einfache umsetzbare Bewegungstipps für Kinder bis zu fünf Jahren.
    Mehr zu "Burzelbaum Fotobox"