Rauchstoppberatung in der Apotheke

Das Projekt Rauchstoppberatung in der Apotheke setzt das Gesundheitsdepartement Basel-Stadt gemeinsam mit dem Amt für Gesundheit Basel-Landschaft und den Apotheker-Verbänden der beiden Kantone um.

Ausgebildete Fachpersonen unterstützen beim Rauchstopp

Im Rahmen des Projekts werden Fachpersonen aus baselstädtischen und basellandschaftlichen Apotheken darin weitergebildet, Rauchstoppberatungen durchzuführen. Der Bevölkerung stehen neben kostenlosen Kurzberatungen in den Apotheken auch ausführliche, kostenpflichtige Rauchstoppbegleitungen zur Verfügung. Eine Auflistung derjenigen Apotheken, welche Rauchstoppbegleitungen anbieten, ist auf der Kampagnenwebseite www.fertiggeraucht.ch zu finden.

Professionelle Unterstützung hilft nachweislich

Die Hälfte aller Raucherinnen und Raucher würde gerne mit dem Rauchen aufhören. Trotz der zahlreichen negativen Folgen, welche der Tabakkonsum mit sich bringt, schaffen es aber viele nicht, von den Glimmstängeln loszukommen.
Wie Untersuchungen gezeigt haben, steigt die Chance für einen erfolgreichen Rauchstopp, je häufiger eine rauchende Person darauf angesprochen wird. Apotheken stehen der Bevölkerung als vertrauter und niederschwelliger Zugang zu Gesundheitsinformationen zur Verfügung und sind somit eine ideale Anlaufstelle für aufhörwillige Raucherinnen und Raucher. Denn mit professioneller Unterstützung, steigt die Wahrscheinlichkeit für einen erfolgreichen Rauchstopp deutlich an.