Tipp des Monats

September 2017: Clever Krankenversichert

Der mögliche Krankenkassenwechsel steht wieder vor der Tür. Was sollten wir dazu wissen? Passt die Franchise noch? Und sind wir in einem Modell versichert, das zu unseren Bedürfnissen passt?

Schweizweit gibt es zahlreiche Krankenkassen, die beim Bundesamt für Gesundheit (BAG) zugelassen sind. Auf der Plattform des Bundes www.priminfo.ch sind die Angebote aller Krankenversicherungen im Vergleich zu finden.

Modelle der Grundversicherung

Alle Krankenkassen bieten in der Grundversicherung (KVG) die gleichen Leistungen zur gleichen Qualität an. Es gibt Grundversicherungsmodelle mit Einschränkungen (sogenannte alternative Modelle), welche in der Regel günstigere Prämien verlangen.

 

  • Standardmodell: Keine Prämieneinsparung
    Im Standardmodell haben Sie eine freie Arztwahl. Im Krankheitsfall können Sie frei wählen, ob Sie zu einem ärztlichen Grundversorger oder direkt zu einem Spezialisten gehen.
  • HMO (Health Maintenance Organization): Prämieneinsparung ca. 25 Prozent
    Im Krankheitsfall gehen Sie in ein HMO-Zentrum (das sind bestimmte Gemeinschaftspraxen in Basel-Stadt), in welchem Sie von einer Ärztin bzw. einem Arzt untersucht und beraten werden und je nach Bedarf an einen Spezialisten überwiesen werden.
  • Hausarztmodell: Prämieneinsparung 15 bis 20 Prozent
    Im Krankheitsfall gehen Sie zu Ihrer Hausärztin oder Ihrem Hausarzt, der Sie untersucht, berät und je nach Bedarf an einen Spezialisten überweist.
  • Telmed: ca. 15 Prozent weniger Prämie
    Im Krankheitsfall rufen Sie die Beratungsstelle Ihrer Krankenkasse an und werden dann bei Bedarf an eine Fachperson überwiesen.
  • Kooperation mit Apotheken: Prämieneinsparung ca. 16 Prozent
    Im Krankheitsfall gehen Sie in eine Vertrags-Apotheke und werden in einem separaten Raum beraten. Bei Bedarf wird ein Arzt per Telefon beigezogen oder Sie werden direkt an einen Arzt überwiesen.

 

Welches Modell passt zu Ihnen? Ein Vergleich lohnt sich.

 

Auf unserer Seite zum Gesundheiskompass finden Sie weitere Informationen im  Explainity-Video oder der dazugehörigen Informations-Broschüre.