Kaufrausch - Theater-Aufführung für Schulklassen

“Kaufrausch” ist eine schauspielerische Darstellung von Situationen rund um das Thema Kaufsucht. Dieses Angebot wird vom Verein Reactor in ihren Räumlichkeiten in Basel durchgeführt. Zielgruppe sind Jugendliche ab 15 Jahren.

Inhalt

Ca. 5% der Schweizerinnen und Schweizer leiden unter Kaufsucht. Typische Merkmale der Kaufsucht sind der unwiderstehliche Drang zu kaufen, der Verlust der Selbstkontrolle oder auch Entzugserscheinungen wenn länger nichts gekauft werden kann. Jüngere Generationen sind deutlich stärker von Kaufsucht betroffen als ältere. Jugendliche definieren sich selber und ihre Verbundenheit mit Gleichaltrigen unter anderem über das, was sie besitzen und möchten durch den Kauf von Markenartikeln Anerkennung bekommen. Die erdrückende finanzielle Last die dabei entsteht, kann dazu beitragen, dass Kaufsüchtige in eine psychische Krise geraten oder dass sich bestehende psychische Probleme vergrössern.

Die Abteilung Prävention der Medizinischen Dienste des Gesundheitsdepartements Basel-Stadt möchte diesem Trend entgegenwirken und hat in Zusammenarbeit mit dem Theaterwerk Reactor das Theaterpräventionsprojekt «Kaufrausch» für Berufsschülerinnen und Berufsschüler der Sek II-Stufe lanciert. Mit den Methoden des Forumtheaters werden die Jugendlichen zum Thema Kaufsucht sensibilisiert und ihnen wird auf spielerische Art und Weise die Reflexion des eigenen Kaufverhaltens ermöglicht. Die Zuschauerinnen und Zuschaer werden dabei in ihre eigene Kauflust versetzt, um dann Zeugen verschiedener Situationen zu werden, in denen die Probleme der Protagonisten im Zusammenhang mit dem Thema Kaufsucht sichtbar werden.

Dauer, Kosten und Anmeldung

"Kaufrausch" dauert 90 Minuten.

Das Angebot ist kostenlos.

Lehrpersonen können ihre Klasse direkt online für ein Datum anmelden.