Seminar zum Umgang mit psychisch belasteten Mitarbeitetenden

Ein Angebot der Stiftung Rheinleben
Datum: 3. November 2022
Uhrzeit: 13:00-17:00
Für Vorgesetzte und Personalverantwortliche

Der Umgang mit psychisch belasteten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern stellt eine besondere Herausforderung dar. Veränderungen in der Leistung, in der Persönlichkeit oder im Sozialverhalten führen zu Problemen, welche spezielle Führungskompetenzen erfordern. Besonders anspruchsvoll wird es, wenn nicht offen über eine mögliche Erkrankung gesprochen wird und/oder diese nur aufgrund eines schwierigen Verhaltens vermutet werden kann.

Dieses Seminar informiert über die Auswirkungen von psychischer Krankheit am Arbeitsplatz und zeigt auf, welche Faktoren insbesondere zu berücksichtigen sind. Anhand eines Modells zur Vorgehensplanung werden konkrete Massnahmen aufgezeigt und Sie erhalten wichtige Hinweise wie Sie Probleme ansprechen können, Führungsaufgaben und die Grenzen der Verantwortlichkeit des Arbeitgebers werden besprochen.

Themen:

  • Auswirkungen psychischer Krankheiten am Arbeitsplatz
  • Früherkennung – welche Hinweise gibt es?
  • Wichtige Kriterien zur Einschätzung der Situation
  • Handlungsmöglichkeiten
  • Führungsverantwortung: Gratwanderung zwischen Verständnis und betrieblichem Druck
  • Externe Unterstützungsmöglichkeiten, private Anbieter und Sozialversicherungen

Im Seminar erhalten Sie theoretische Grundlagen, welche anhand konkreter Praxisbeispiele vertieft werden.