Krebsregister beider Basel

Das Krebsregister beider Basel (KRBB) sammelt systematisch Daten zu Krebserkrankungen. Die Verbreitung von Krankheiten und deren Risiken zu kennen ist zum Erhalt und zur Förderung der Gesundheit der Bevölkerung sehr wichtig. Dies gilt besonders auch für Krebserkrankungen.


Krebsregister erfassen alle bösartigen Tumore bei den Einwohnerinnen und Einwohnern einer bestimmten Region. Im Kanton Basel-Stadt ist im Gesundheitsgesetz (2011) festgehalten, dass der Kanton ein Krebsregister führt (§ 60). Das KRBB wurde im Jahre1969 gegründet. Seit 1992 wird es von den Kantonen Basel-Stadt und Basel-Landschaft getragen. Das KRBB war bis Ende 2011 der Pathologie des Universitätsspitals Basel (USB) angegliedert. Seit 2012 ist das KRBB in die Medizinischen Dienste des Gesundheitsdepartements Basel-Stadt integriert.

Die Datenerfassung und -auswertung erfolgt in enger Zusammenarbeit mit den Pathologielaboratorien, Spitälern, Hausarztpraxen und weiteren Fachstellen.

Das KRBB beteiligt sich an europäischen (EUROCARE 3-5), internationalen (International Organisation for Research on Cancer "IARC", Cancer Incidence in 5 Continents "CI5", Union for International Cancer Control "UICC", International Association of Cancer Rgistries "IACR", European Network of Cancer Registrie "ENCR") und nationalen Studien ("NICER", Schweizer Kinderkrebsregister "SKKR") sowie weiteren Forschungsprojekten.

Zweck des KRBB

Das KRBB verfolgt gemäss seiner Bewilligung vom 20. April 1995 folgenden Zweck:

  1. Kontinuierliche und vollständige Erfassung der neu diagnostizierten und/oder behandelten Tumoren bei Einwohnern der Kantone beider Basel und Erstellung einer Basisstatistik
  2. Analyse der Tumorhäufigkeit in bestimmten Risikogruppen, in verschiedenen Regionen und im Verlauf der Zeit als Teilaspekt der Krebsursachenforschung und im Rahmen von Massnahmen der Vorsorge und Früherkennung
  3. Durchführung von speziellen Studien zu den unter Buchstabe 2. erwähnten Themen unter Benutzung von externen Datenquellen
  4. Auswirkung der Bemühungen zur Krebsbekämpfung auf die Überlebenschancen in der Bevölkerung
  5. Zusammenarbeit mit verwandten Organisationen im Rahmen von klinischen Studien zur Krebsbekämpfung
  6. Unterstützt verschiedene Forschungsprojekte, Dissertationen, Publikationen und Vorträge (unter anderem zu den Themen Behandlung, Früherkennung, Prävention der Krebserkrankung)
  7. Orientierung der Öffentlichkeit über den Stand der Krebsbekämpfung

nach oben

Datenschutz

Die behandelnden Ärztinnen und Ärzte informieren die Patientinnen und Patienten über die Aufnahme ihrer Daten in das Register. Der Patientinnen und Patienten können die Registrierung ihrer Daten verweigern.

Im Register werden die Daten streng vertraulich bearbeitet. Die strengen Datenschutzbestimmungen im KRBB gewährleisten, dass keine unberechtigten Personen Zugriff auf die Datenbank haben und dass nach der Auswertung keine Rückschlüsse auf Personen mehr möglich sind. Zur Auswertung und Weitergabe werden die Daten strikt anonymisiert. Das KRBB selbst hat keinen Patientenkontakt.

nach oben

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

 

Name Titel Funktion
Katharina Staehelin Dr. med. MPH Leiterin
Maria Caterina Cammarota   Medizinische Dokumentalistin
Désirée Lüscher   Medizinische Dokumentalistin
Jose Luis Loureiro Bello   Medizinischer Dokumentalist
Lillia Manteiga   Medizinische Dokumentalistin

 

nach oben