Tipp des Monats

Tipp des Monats August: Ab ins kühle Nass? Aber sicher!

Sich an einem Sommertag im Fluss, in der Badi oder im See, abkühlen – manchmal gibt es nichts Schöneres! Damit du dich und andere nicht in Gefahr bringst, denk daran:

  • Kleine Kinder bleiben in Griffnähe: «Schwimmflügeli», «Schwimmtierli» oder andere Schwimmhilfen ersetzen keinesfalls die persönliche Aufsicht.
  • Nie überhitzt ins Wasser springen! – Der Körper braucht Anpassungszeit. Langsam ins Wasser gehen, bevor du ganz untertauchst.
  • Überschätze deine Fähigkeiten nicht! Wasserdichte Schwimmtaschen, Schwimmhilfen und Luftmatratzen bieten weniger routinierten Schwimmern keine Sicherheit in tiefem Wasser. Ein «Schwumm» in Flüssen, Seen und Weihern ist nur eine Option für gute und geübte Schwimmer.
  • Nie mit vollem oder ganz leerem Magen schwimmen – Kreislaufprobleme im Wasser können schlimm enden.
  • Nie alkoholisiert oder unter Drogen ins Wasser!  
  • Nicht in trübe oder unbekannte Gewässer springen! –  Ein Sprung in zu wenig tiefes Wasser kann zu schweren Verletzungen führen. Weitere Gefahren wie Felsen unter Wasser, Baumstümpfe, Äste sowie Strömungen und Wirbel sind vom Ufer aus nicht immer ersichtlich.
  • Achte auf dich! – Auch der gut trainierte Körper kann eine Schwäche erleiden.

Weitere Tipps für deine Sicherheit im und am Wasser findest du auf der Webseite der Schweizerischen Lebensrettungs-Gesellschaft SLRG.